Sie sind nicht angemeldet.

Yolo swag, we are back

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: //w®a* Clan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RuN+

Rusher!

(159)

Beiträge: 768

Teeworlds Name: RuN+

Teeworlds Clan: //w®a*

Vorname: Patrick

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

1

Montag, 25. März 2013, 16:54

Stress auf der Arbeit?!

Hey Leute, ich hätte da mal ne Frage.

Einige von euch arbeiten ja schon bzw machen eine Ausbildung. Nur hab ich seit langer Zeit schon etwas Stress bei uns. Folgendes Problem:

Es ist ein Familienbetrieb, heißt alle die vorne bei uns im Büro sitzen sind eine Familie. Chef, Frau vom Chef, Vater Mutter etc. Halten also alle zusammen. Bei uns ist die normale Arbeitszeit 7:00 . 16:00 Uhr machen aber regelmäßig bis 19:00 Uhr sprich 12 Stunden, was für Azubis generell unzulässig ist. Ich konts aber bisher immer vertragen da wir pro Überstunde, schwarz, 7€ pro Überstunde bekommen haben.
Ärger mit dem Vater von meinem Chef hatte ich schon von Anfang an, doch nun stresst mein CHef bei jeder Kleinigkeit rum. Wurde in meiner Ausbildungszeit ( bin im 2. Lehrjahr) nicht einmal gelobt oder so. Samstag habe ich von 7:16:00 Uhr gearbeitet und wollte anschließend meine 81 Überstunden ausbezahlt haben. Das waren dann iwas mit 500€. Mein CHef hat mir aber Sachen vorgehalten die ich irgendwann mal vergessen hatte etc., er hat mich ohne schei 1 1/2 Stunden zugelabert was ich alles falsch mach (übrigens schon das 3. mal im Jahr). und meinte ich soll die Überstuinden abbummeln. Dann hab ich gesagt ich brauch das Geld wegen Sprit fürs Auto, nichts bekommen. Hab mich dann mit meinen ELtern unterhalten. Und wir sind zu dem ENtschluss gekommen das ich keine Überstunden mehr machen werde. Hab ihm das heute auch gesagt. Da meinte er ich soll um 7:30 anfangen, 2 Stunden anstatt 1 Stunde Mittag machen und anschließend bis halb 6 arbeiten damit ich meine 8 stunden voll habe. Darf er das?
Und btw. möchte ich meinen Betrieb wechseln. Hat einer von euch schon sone Erfahrungen gemacht oder so ähnliche? WIe soll ich mich verhalten?

Danke im Vorraus.
Aber du redest halt viel, wenn der Tag lang ist. Weil du den Tag lang mit Bier auf der Parkbank sitzt... und sitzt.



DøñE

Mit Bibel und jw.org

(455)

Beiträge: 4 678

Teeworlds Name: DøñE

Teeworlds Clan: //w®a*

Vorname: Michael

Renommeemodifikator: 12

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

2

Montag, 25. März 2013, 18:05

Lies dir das [url=http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/209535,0.html]hier[/url] mal durch zum Thema Betriebswechsel...ist zwar schon etwas älter, aber laut meinem wissen rechtlich noch auf dem neuesten Stand...Rechtlich darfst du nur wechseln, wenn du den Beruf entgültig aufgibst, dir also eine komplett andere Arbeit suchst.
Es gibt aber die Möglichkeit eines Auflösungsvertrags. Dazu müssen aber beide parteien zustimmen, also Ausbilder und Azubi...da müsstest du halt mit deinem Chef reden, ob er das machen würde.

Wegen den Arbeitszeiten: Meines Wissens nach, muss der Betrieb dir geregelte Arbeitszeiten zur Verfügung stelln. Grundsätzlich ist eine Änderung der Arbeitszeiten aber möglich, da es ja beispielsweise auch passieren könnte, dass du die Abteilung wechselst und die eben immer anders anfangen. So ist es bei mir beispielsweise aktuell. Angestellt bin ich im Verkauf, der von 9.30 - 18.30 da ist. Zukünftig werd ich aber ins Büro wechseln, die von 8 - 17 uhr da sind. Soweit ich weiß, spricht da nichts dagegen. Deine Pause muss mindestens 15Min dauern, alles was länger ist, ist auch zulässig.
Guck mal hier: *klick* ...die beschreiben die rechten und pflichten eigentlich ganz gut.

Ansonsten würde ich vielleicht noch auf die Rückmeldung unseres Gesetzbuches - Desert warten ;) der kennt sich vermutlich am besten damit aus :)

Beiträge: 2 540

Teeworlds Name: cr!b [x]

Teeworlds Clan: //tøw*

Vorname: Kevin

Renommeemodifikator: 13

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

3

Montag, 25. März 2013, 19:59

Ich find ja sogar, dass 7 Euro pro Stunde "schwarz" ziemlich mickrig sind^^ So viel bekommste fast wenn du im Rewe arbeitest und das ist nicht "schwarz"

RuN+

Rusher!

(159)

Beiträge: 768

Teeworlds Name: RuN+

Teeworlds Clan: //w®a*

Vorname: Patrick

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

4

Montag, 25. März 2013, 19:59

Danke schonmal. :)


Ich werd mir das mal alles n bisschen durchlesen. Und mal sehen ob Desert mir noch mehr helfen kann :)
Aber du redest halt viel, wenn der Tag lang ist. Weil du den Tag lang mit Bier auf der Parkbank sitzt... und sitzt.



Chosy

Mr. 2,0 ‰

(99)

Beiträge: 635

Teeworlds Name: Chosy

Teeworlds Clan: //w®a*

Vorname: Philipp

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

5

Mittwoch, 27. März 2013, 13:04

7:00 . 16:00 (9 stunden anwesend/davon 1 Stunde pause = 8 Stunden arbeit)
Das Gesetz sagt. Du darfst als volljähriger azubi bis zu 10 stunden täglich arbeiten, darfst aber nicht 48 stunden wöchentlich dabei überschreiten. (kann auch auf 60 stunden wöchentlich verlängert werden)
So jetzt kommts: Bei Überstunden darf die max. Arbeitszeit nicht überschritten werden!!!
Zum Thema auszahlung der überstunden:
Alle Auszubildenden haben laut § 17 Berufsbildungsgesetz Anspruch auf einen Ausgleich für ihre Überstunden.
Die Überstunden müssen den Azubis entweder mit ihrer Vergütung ausgezahlt werden oder es erfolgt eine Abgeltung durch Urlaub.
Und wenn du jetzt Urlaub nimmst mit deinen Überstunden hast du pro Überstunde = Eine stunde urlaub + Zeitzuschlag. (frag mich aber nicht wie hoch der ist)
over and out.
Unterm Strich ist das Leben gar nicht so schlecht.

____
EY VOLL NICE HIER :D

Desert

mit Duden und Grundgesetz

(88)

Beiträge: 600

Teeworlds Name: Desert

Teeworlds Clan: //tøw*

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

6

Dienstag, 2. April 2013, 16:54

boaaaah... was das arbeitsrecht betrifft,bin ich nicht sehr bewandert... war nie in nem auszubi-verhältnis... hab für solche sachen ne rechtsberatung...(freund von mir)

wichtig ist aber eigentlich, was in deinem arbeitsvertrag steht... da sind viele sachen geregelt... könnte dir gerne ne pn mit meiner e-mail adresse schicken,dann könntest mir deinen arbeitsvertrag ma durchschicken und ich würd guckn(wenn ich zeit habe),wie er aussieht und was er regelt...

schwarzarbeit ist erstmal ne straftat und ich bin mir nich sicher,ob man das schreiben sollte... für beide parteien übrigens... allerdings wird die definition durch deine durch den arbeitsvertrag festgelegte arbeitszeit und diesbezügliche gesetze für azubis festgelegt...
wobei chosy schon nen guten einwurf gemacht hat...

dass dein chef dich nicht lobt, ist aber schade XDDD ... ist dennoch seine sache... "nicht gemeckert ist halb gelobt" =)

solange du ihm nicht eine vorsätzliche handlung nachweisen kannst,die dir schadet, biste auch da relativ aufgeschmissen... und wenn er dich 1 1/2 stunden zulabert, dann warste in der zeit bezahlt unproduktiv... dämlich für ihn...

allgemein ist es aber immer hilfreich, seinen chef nicht anzumachen,bzw willkürlich sachen zu fordern...da empfiehlt sich erst ne rechtsberatung,dann die notwendigen maßnahmen... und wenn man die sache schon so angeht,dann immer ruhig und bestimmt bleiben... nicht seine forderungen erzwingen, sondern fragen, ob es ein problem gibt,was du vielleicht falsch machst, wie de dich bessern kannst.... also allgemein über sowas reden... da ist nur die frage,ob dein chef für sowas intelligent genug ist und sich die zeit nimmt...

wer fehler findet,darf sie behalten.... viel mehr fällt mir gerade nich ein... da setzt der schlafentzug

Thema bewerten
Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?